Wir lassen Dresdens Blütezeit
wieder auferstehen!

Audienz mit seiner Majestät August dem Starken und/oder der Reichsgräfin von Cosel und/oder dem Oberhofmaschall

Seiner Majestät Oberhofmeister tritt zur Ihrer Gesellschaft hinzu und kündigt das baldige Eintreffen der hohen Herrschaften an. In Vorbereitung auf die Audienz werden die Gäste nun zunächst in die Zeremonien am Hofe eingewiesen und erlernen sowohl Hofknicks als auch sächsische Verbeuge sowie weitere Floskeln der Etikette. Die hohen Herrschaften treffen nunmehr ein, begrüßen die Gäste und machen sich mit den Bürgerinnen und Bürgern bekannt. Schließlich ergeht man sich in historischer Konversation bis die Herrschaften wegen dringender Staatsgeschäfte wieder abreisen müssen.
Selbstverständlich gehen die Herrschaften auf Ihre persönlichen Wünsche zur Gestaltung der Audienz ein.

Ein Höhepunkt Ihrer Veranstaltung, den die Gäste in lebhafter Erinnerung behalten werden!

Auch in englischer Sprache buchbar.
Dauer: 30 Minuten

 

Kaffeeklatsch mit der Reichsgräfin von Cosel

Die berühmteste Mätresse Augusts des Starken gibt sich die Ehre, an Ihrer Kaffeetafel zu erscheinen.
Während Ihre Gäste Gaumenfreuden genießen, verwöhnt die Gräfin sie mit einem Ohrenschmaus. Die Gesellschaft wird entführt, in eine Zeit, in der Anna Constantia, Reichsgräfin von Cosel, die Lieblingsmätresse Augusts des Starken war.
Zunächst weiht sie die Gäste in ihre Geschichte nebst den dazugehörigen Geheimnissen und Gerüchten ein. Offen plaudert sie dabei über die Position einer Mätresse, über pikante Details aus der höfischen Etikette, der Hygiene und der Mode zu ihrer Zeit.
Verwundert allerdings stellt die Gräfin fest, dass sich die Zeiten sehr geändert haben! Die Türken-
brühe genießt man in diesen Tagen mit Milch, die „Chocolad“ ist nicht mehr nur von flüssiger Natur und das „Schokoladenmädchen“ darf sogar vom Pöbel bestaunt werden. Außerdem sind seit ihrer Zeit von findigen Sachsen viele kulinarische Köstlichkeiten erdacht worden.
Dank einer gut informierten Zofe ist die Reichsgräfin auch darüber unterrichtet.

Das Besondere zum Kaffeekränzchen, nicht nur für die Damenwelt.

Auch in englischer Sprache buchbar.
Dauer: 30 Minuten

Zauberhaftes Amüsement mit der Gräfin Cosel und dem Hofmagier

Nicht nur der Politik, den Finanzen oder der Modewelt, auch der Naturwissenschaft ist Anna Constantia zugetan. Hervorragend kennt sie sich in der Kräuterkunde aus und vollzieht die Destillation des Wassers, um sich damit zu reinigen. Aufgrund ihrer Neugier und ihres Wissensdurstes ist sie gut vertraut mit dem Sächsischen Erfinder, der weitgereist, Magie mit sich führt und gemeinsam mit der Mätresse des Königs Ihre Gesellschaft bezaubert. Sie erfahren Anekdoten aus der Zeit des Barock, dem Leben einer Mätresse und werden von den Künsten des Magiers auf das Zauberhafteste unterhalten.

Auch sehr junge Gäste einer Gesellschaft werden auf ihre Kosten kommen!

Dauer: 60 Minuten

Rundgang mit der Stollenbäckerin Grete

Der kulinarische Rundgang, nicht nur in der Adventszeit

In der Weihnachtszeit duftet es an jeder Ecke der Stadt anders exotisch und immer verlockend. Gern möchte man der Nase nachgehen, kosten und verschnabbulieren.
Zucker, Zimt, Rosinen, Mandeln, Zitronat, Anis, Nelken sind wertvolle Gewürze, mit denen auch die Stollenbäckerin sich auskennt. Aber welche gehören in den Echten Dresdner Christstollen?
Grete entführt Sie auf einen kulinarischen Rundgang durch die Residenzstadt, wobei sie über die wechselvolle Geschichte des "Striezels" und der Mitwirkung des Papstes am heutigen Stollenrezept ebenso berichtet wie über die erfindungsreichen Bewohner der Stadt, die zu jeder Zeit besondere Naschwerke aus verschiedensten Rohstoffen erdachten. So manche Geschichte hat sie aufgeschnappt und gibt sie brühwarm in Sächsischer Sprache weiter.
Und wovon Sie zunächst nur gehört haben, dürfen Sie später auch leibhaftig probieren.
So können Sie sich selbst von der Qualität des Dresdner Stollens überzeugen und ein Heißgetränk genießen. Außerdem pflegt Grete für Leckermäulchen eine kleine "Kostprobe" ihrer Geschichten dabei zu haben.
Gemeinsam mit Ihnen streift sie Orte ihrer Zeit, so etwa den Standplatz der früheren Hofapotheke, in der zu ihrer Zeit noch viele der kostbaren Backzutaten erworben wurden, den Striezelmarkt, den romantischen Markt an der Frauenkirche und selbstverständlich kommt auch die Geschichte der Stadt mit ihren bedeutendsten Bauwerken zur Sprache.

Stationen des Rundgangs: Zwinger, Taschenbergpalais, Schloss, Fürstenzug, Stallhof, Neumarkt mit Frauenkirche, Striezelmarkt
Dauer: 2h